Fachschaft Deutsch

Für die Fachschaft Deutsch ist die individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler in den Bereichen Lesekompetenz, Leseverständnis, differenzierende Ausdrucksfähigkeit sowie Schreibkompetenz ein besonderes Anliegen.

Die Fachschaft Deutsch hat in diesem Zusammenhang ihr Förderkonzept in den letzten Jahren weiterentwickelt, das wir Ihnen hier kurz vorstellen wollen.

Förderkonzept der Fachschaft Deutsch:

  • Förderung bei Teilleistungsstörungen (Lese-Rechtschreib-Schwäche) in der Jahrgangsstufe 5 und 6
  • Individuelle Diagnose und Förderung für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5, die in den Bereichen Grammatik, Textverständnis etc. Anfangsschwierigkeiten zeigen.
  • Angebote für besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler, an speziellen Förderkursen teilzunehmen, die unterschiedliche theaterpädagogische, rhetorische, literarische oder kreative Schwerpunkte haben können
  • Individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler, die in einzelnen Bereichen der landesweiten Vergleichsarbeiten (Lernstand 5 /VERA 8) Schwächen zeigten.
  • In der Jahrgangsstufe 9 und 10 stehen Stunden zur Vertiefung und individueller Förderung in geteilten Klassen zur Verfügung.
  • Unterricht mit Lehrwerken, die ein binnendifferenziertes Arbeiten erleichtern.

Außerhalb des Unterrichts eröffnen sich zudem verschiedene Möglichkeiten, besondere Begabungen weiter zu vertiefen.

So zeichnet sich das Gymnasium Neuenbürg auch darin aus, dass ein vielfältiges Angebot an Arbeitsgemeinschaften (z.B. Theater, Schülerzeitung) besteht und Schülerinnen und Schüler bei Wettbewerben etc. unterstützt werden.

  • Im Fach Deutsch werden jährlich Autorenlesungen veranstaltet, bei denen Schülerinnen und Schüler mit Autoren ins Gespräch kommen und zum Lesen bzw. Schreiben angeregt zu werden.
  • Im Rahmen der Leseförderung nimmt die Klassenstufe 6 jedes Jahr am Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels
  • Und immer wieder begleiten und beraten wir auch Schülerinnen und Schüler, die sich mit eigenen Texten an literarischen Wettbewerben wie z.B. dem Landeswettbewerb Deutsche Sprache und Literatur Baden-Württemberg beteiligen. Zudem führen wir seit mehreren Jahren einen hauseigenen Schreibwettbewerb

 (STD’in A.Lasch)

Autorenlesung 2019 mit Dirk Reinhardt

Lesung mit Dirk Reinhardt am Gymnasium Neuenbürg (23.10.2019)

„Edelweißpiraten“-  aus dem Schatten der Geschichte ins Licht

Bei der diesjährigen Autorenlesung am Gymnasium Neuenbürg stellte Dirk Reinhardt, ein Jugendbuchautor aus Münster, seinen Tagebuchroman „Edelweißpiraten“ vor, in dem eine Widerstandsbewegung Jugendlicher zwischen 14 und 18 Jahren gegen den NS-Staat in den Fokus der Romanhandlung rückt. Das Tagebuch eines alten Mannes, der darin seine Erlebnisse im Nationalsozialismus und als Mitglied dieser „Edelweißpiraten“ aufgezeichnet  hatte, wird von einem 16jährigen Jungen gelesen, der darüber ins Gespräch mit dem Alten kommt. Die Dramatik der damaligen Ereignisse, die Empfindungen und Ängste im Angesicht des totalitären Regimes werden dem Leser so besonders lebendig dargestellt.

Dirk Reinhardt versteht es, die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 für das Thema Unterdrückung und Widerstand zu sensibilisieren. Er führt mit profundem historischen Wissen und überaus anschaulich mit Fotos und Informationen aus der Zeit in den Alltag von Jugendlichen im NS-Staat  ein und verdeutlicht den Weg vom Protest bis hin zum aktiven Widerstand, den viele Mitglieder der „Edelweißpiraten“ durchlaufen. Die von ihm gelesenen Passagen aus seinem Roman zeigen gerade auch diese Entwicklung auf. Der Autor betont in diesem Zusammenhang auch, dass die Figuren der Handlung zwar fiktiv seien, die Geschehnisse  und Schicksale aber denen realer Personen nachempfunden seien.

Im anschließenden Gespräch mit den Schülern erklärt Dirk Reinhardt dann, warum er sich in einem Jugendroman gerade diesem Thema widmet. Erzählungen seiner Großmutter, die als junge Mutter mit Überwachung und Verhör durch die Gestapo konfrontiert war, haben ihn tief berührt und ihn schon früh Zeugnisse von Widerstand gegen das Unrechtsregime sammeln lassen. Vor allem die Gruppe der „Edelweißpiraten“ wollte er dann später als Autor aus ihrer  „ Art Schattendasein“ holen und einer breiten Öffentlichkeit in ihrem Protest und Kampf gegen das System vorstellen. „ Sie waren Teil des anderen, besseren Deutschland. Wir sollten nicht aufhören ihre Geschichte zu erzählen“, so Dirk Reinhardt im Nachwort zu seinem Roman.

Über den Roman und seine Thematik hinaus gab es aber auch zahlreiche weitere Fragen, die die Schülerinnen und Schüler interessierten. So wurden seine Schreibmotivation, sein Schreibprozess, seine Recherchen, aber auch seine Autorenbiografie insgesamt im Gespräch angerissen.

Die Lesung, die mit freundlicher Unterstützung des Friedrich –Boedecker- Kreises und des Freundeskreises des Gymnasiums Neuenbürg ermöglicht wurde, zeigte einmal wieder, wie bereichernd die direkte Begegnung mit einem Autor sein kann.

(A.Lasch)

Schreibwettbewerb 2019/20

Lüge oder Wahrheit?

Wir suchen die besten Geschichten, Gedichte oder sonstigen Texte, in denen das Thema Lüge oder Wahrheit? eine Rolle spielt.

Das Bild auf der Vorderseite, aber auch eigene Erfahrungen können euch dabei als Anregung dienen.

Ansonsten könnt ihr eurer Phantasie beim Schreiben freien Lauf lassen …

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 12 des Gymnasiums Neuenbürg.

Für die Klassenstufe 10 besteht in Ab-sprache mit der Deutschlehrkraft die Möglichkeit, sich den Wettbewerbs-beitrag gleichzeitig als GFS anrechnen zu lassen (Genaueres siehe Homepage).

 

Was kann eingereicht werden?

Denkbar ist jede Art von Text, z. B.  Gedichte, Erzählungen, Kurzgeschichten, Drehbücher, Reportagen …

Was ist zu beachten?

Bitte reicht eure Texte in ansprechender und getippter Form ein:

Schriftgröße 12 pt, gängiger Schrifttyp (Arial, Times New Roman, Calibri), Zei­lenabstand 1,5 / Rand 2 cm.

Euer Text sollte nicht mehr als 10 Seiten umfassen und in einem Schnellhefter abgegeben werde.

Denkt daran, ein Deckblatt beizulegen, auf dem euer Name, eure Adresse und eure Klasse vermerkt sind.

Sendet bitte zusätzlich zur Druckfassung eine digitale Fassung eures Beitrags (Word und PDF) an folgende Adresse:

schreibwettbewerb@gymnasium-nbg.de

Wo könnt ihr eure Texte abgeben?

Am besten gebt ihr sie bei euren Deutsch-lehrerinnen bzw. Deutschlehrern ab.

Bis wann könnt ihr die Texte abgeben?

Abgabeschluss ist der 24. April 2020, also eine Woche nach den Osterferien.

 

 

Wie geht es weiter?

Eure Texte werden von einer Jury gele­sen und prämiert. Die Preisträgerinnen und Preisträger wer­den im Rahmen einer kleinen Feier bekanntgegeben.

 

Was gibt es zu gewinnen?

Die Preisträgerinnen und Preisträger erhalten Buchpreise und können sich auf eine Überraschung freuen.

 

 

 

 

Jury

  1. Celebi, N. Firzlaff, A. Lasch, G. Merz,
  2. Milewski, R. Schmalbach, A. Steffens, T. Stingel